linie
Hintergrund
Raimund Schreier
zentrum
zentrum
Vita

als 2004 ein Knoten in meiner Schilddrüse diagnostiziert wurde, war mir sofort klar, dass eine Bestrahlung nicht in Frage kommt und so suchte ich begleitend zur schulmedizin eine Alternative Heilmethode. Auf Empfehlung einer Bekannten entdeckte ich so med. Qi Gong und TaiChiChun für mich. Durch intensives üben löste sich der Knoten innerhalb von 7 Monaten langsam auf. Diese tolle Erfahrung sowie viele Erlebnisse anderer Schüler mit unterschiedlichen Krankheitsbildern mit Qi Gong und TaiChi bewogen mich verschiedene Lehrerausbildungen zu absolvieren. Seit beinahe 10 Jahren praktiziere ich mit große Leidenschaft die Bewegungskünste der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Ausbildung
Klangtherapeutenausbildung,
Lehrerausbildung im Guo Lin Qi Gong/Krebs Qi Gong
Lehrerausbildung in Tian Gong Institut
Lehrerausbildung in Zhei Neng Qi Gong/Allgäu
Laufende Lehrerausbildung in Tai Chi quan und Qi Gong in Augsburg,
Fortbildungen Berlin, Bad Münster Eifel, in der Steigerwaldklinik, Shaolin Österreich, Allgäu

Unterrichtspraxis seit 2007
Qi Gong-Formen
Lungen- Nieren-Leber-Herz- und Milz Qi Gong, Liegen- und stehen Qi Gong, Bronzeglocke, med. Shaolin Qi Gong, Ba Duan Yin, Zhei Neng Qi Gong, Shaolin Neijin Yizhichan und Tian Gong,

Taijiquan Formen
24er Pekingform, 48er Pekingform

meine Ausbilder und Lehrer für Qi Gong:
Meisterin Wang Li, Meisterinnen Tian Ping und Tian Ying, Adolf Huber, Bruno-Maria Brys, Frau Fujimoto
mein Ausbilder und Lehrer für Taijiquan:
Adolf Huber